Willkommen auf der Partnerprogramm Supportseite

Hier erfährst Du alles Wissenswertes, um als Affiliate Partner erfolgreich durchzustarten!

ANLEITUNG

Das Partnerprogramm läuft in 4 einfachen aufeinanderfolgenden Schritten ab:

1. Du verschenkst kostenlose intueat Produkte

2. Mareike überzeugt die Interessenten von intueat

3. Der Interessent kauft das intueat Programm und das Erfolgspaket

4. Du erhältst bis zu 65€ Provision von uns

Ja, Du hast richtig gelesen. Deine einzige Aufgabe ist es, Deinen Followern und/oder Lesern von Deinem Blog oder Deiner Webseite von intueat zu erzählen und ihnen (von uns zur Verfügung gestellte) Geschenke zu geben. Zum Beispiel eine Einladung zum Online-Seminar oder der Test von unserem Schnupperpaket. So einfach ist es 🙂

SO GEHTS…

1. Schritt: Registriere Dich bei Digistore24 und erstelle Deine persönliche Digistore24-ID

Bist Du schon bei Digistore24 registriert? Dann gehe weiter zum 2. Schritt

Der Zahlungsdienstleister Digistore24 zahlt die Provisionen für unser Partnerprogramm aus. Das heißt, sobald Du als Affiliate Partner einen Verkauf über Deine Affiliate Links generierst, wird Deine Provision von Digistore24 zugeordnet und ausgezahlt.

JETZT BEI DIGISTORE24 REGISTRIEREN

 2. Schritt: Personalisiere Deine Affiliate-Links

Du hast schon Deine Digistore24-ID erstellt? Super!

Jetzt kannst Du Deine Affiliate-Links für die kostenlosen intueat-Produkte (z.B. Online-Seminar, eBook etc.) personalisieren.

WICHTIG: Das Wort AFFILIATE in den Affiliate Links muss durch Deine Digistore24-ID ersetzt werden. Lautet Deine Digistore-ID zum Beispiel happyanna75, dann verändere den Link (z.B. Schnupperpaket) folgendermaßen:

https://www.digistore24.com/content/189229/21257/AFFILIATE/
https://www.digistore24.com/content/189229/21257/happyanna75/

3.  Schritt: Teile Deine Affiliate-Links und verschenke intueat Produkte

Du hast das Wort AFFILIATE durch Deine Digistore24-ID ersetzt? Großartig!

Ab jetzt kannst Du Deine personalisierten Affiliate-Links mit unbegrenzt vielen Menschen teilen und somit die kostenlosen intueat Produkte an Deine Follower und/oder Leser verschenken.

Entscheidet sich eine Person nach dem Schnupperpaket, Online-Seminar, eBook oder einer Podcast-Folge für das intueat Programm, dann erhältst Du Deine Provision.

PROVISION

Bis zu 50€ pro verkauftes intueat Programm + 15€ pro verkauftes Erfolgspaket = bis zu 65€

Erklärung der Provisionen

Sobald eine Person über Deinen Affiliate-Link (z. B. Schnupperpaket) das intueat Programm kauft, wird Dir die Provision auf Deinem Auzahlungskonto gutgeschrieben. Pro Person kannst Du insgesamt bis zu 65€ Provision erhalten. Zur Erklärung:

  • 50€ erhältst Du pro verkauftes intueat Programm bei Einmalzahlungen. Bei Ratenzahlung erfolgt eine anteilige Auszahlung pro Monat
  • zusätzliche 15€ erhältst Du pro verkauftes Erfolgspaket (Rundum-Sorglos-Paket mit Zusatz-Inhalten), dies wird nach dem Kauf des intueat Programms angeboten

Da wir eine 30-Tage-Rückgabegarantie bieten, wird Dir die Provision erst nach Ablauf der Rückgabegarantie (also nach 30 Tagen) gutgeschrieben.

Einrichtung des Digistore24-Auszahlungskontos

Damit Digistore24 Dir Deine Provision auszahlen kann, musst Du Deine Steuernummer angeben. Außerdem kannst Du in Deinem Auszahlungskonto folgende Einstellungen vornehmen:

  • Die Häufigkeit der Auszahlungen im Monat bestimmen: 1, 2 oder 4 Mal im Monat
  • Die Auszahlunsgmethode auswählen: PayPal oder SEPA-Überweisung

WICHTIG: Als Affiliate-Partner musst Du bei Deinem zuständigen Gewerbeamt ein Gewerbe anmelden.

DIGITALE GRAFIKEN

Wecke das Interesse Deiner Follower! Die vorgefertigten Vorlagen helfen Dir dabei den kostenlosen intueat Produkten bei Instagram noch mehr Aufmerksamkeit zu geben.

Lade die ausgewählte Vorlage in Deine Story/Feed  hoch und verweise auf Deinen Affiliate-Link in Deiner Bio (Profil-Beschreibung). Tipp: Verwende Linktree in Deiner Bio, um auf mehrere kostenlose intueat Produkte hinzuweisen!

Klicke auf das gewünschte Format, um Dir die Vorlage herunterzuladen. Klicke auf den Button „Mehr digitale Grafiken„, um noch mehr vorgefertigte Vorlagen herunterzuladen.

Mehr digitale Grafiken

INTUEAT ERKLÄREN

Endlich erfolgreich abnehmen mit intueat

Ohne Jojo-Effekt, ohne Diätregeln – dafür mit 100 % Wohlfühlgarantie

Das Problem:

Wir alle wissen, wie wir uns gesund ernähren können: Mehr Obst, weniger Currywurst. Mehr Ballaststoffe, weniger Fett. Aber warum sind dann so viele Menschen übergewichtig? Die Antwort ist einfach: Wir scheitern beim Abnehmen an unseren Gewohnheiten.

Wir essen Schokolade, wenn wir gestresst sind oder haben uns angewöhnt, immer den Teller leer zu essen. Dieses Problem löst kein Fitness-Coach und auch kein Ernährungsberater. Warum? Weil unser Unterbewusstsein >90 Prozent unserer Entscheidungen steuert, auch unser Essverhalten. Wer dauerhaft abnehmen möchte, muss also sein Unterbewusstsein trainieren. Aber nicht auf dem Laufband, sondern mental. Genau das ist der Ansatz von intueat.

Die Lösung:

Mareike Awe, Entwicklerin des intueat Programms ist Ärztin und Expertin für mentales Training. Mit intueat hat sie eine neuartige Methode entwickelt, die schon tausende Leben verändert hat. Sie erklärt, wie man durch mentales Training, Achtsamkeit und Erfolgspsychologie seine Gewohnheiten umstellt und so sein persönliches Wohlfühlgewicht erreicht.

Der Inhalt:

Wohlfühlen, Selbstliebe und nebenbei Abnehmen – klingt das nicht toll? Das sind die Grundbausteine eines Wohlfühlmenschen. Jeder kann sein Schicksal selbst in die Hand nehmen und sich aktiv um sein Wohlbefinden kümmern. Wir sollten uns nicht mehr von außen beeinflussen lassen, sondern selbst entscheiden, wer und was uns guttut.

Das intueat Programm

  • 10 Wochen intueat: Das Intuitiv-Essen-Meistern Erfolgsprogramm
  • Mentales Training zur Festigung der Gewohnheiten
  • Interaktiver mobiler Mitgliederbereich inkl. Notfallfunktion
  • Mitglied in der Wohlfühlmensch-Community
  • Alltagssitutationen-Intensivkurs
  • Studienorientierte Erfolgsanalyse
  • 10 Motivationsvideos + regelmäßige Motivationsmails
  • Persönlicher, psychologischer Support inkl. Live-Chat 

Das Rundum-Sorglos-Paket (Erfolgspaket)

  • exklusives intueat Startpaket (Wohlfühl-Kalender, Wohlfühlrevolution-Tagebuch, Armband und viele weitere Überraschungen)
  • 12 effektive EntspannungsAudiotrainings
  • 30 vertiefende Wohlfühlmenschlektionen

FAQs

Allgemeine Fragen

Nein, es besteht keine Pflicht das intueat-Programm zu absolvieren.

Der offizielle intueat Programmpreis beträgt 397 € bei Einmalzahlung. Wie viel ein Interessent tatsächlich für das intueat Programm bezahlt, hängt von dem kostenlosen intueat Produkt ab. Über Deinen Affiliate-Link erhalten Interessenten mindestens 100€ Rabatt gegenüber dem Webseiten-Preis. Das sind rund 30 Prozent.

Das Erfolgspaket kostet einmalig 97€, wird nach dem kauf des intueat Programms angeboten und beinhaltet folgende Bonusinhalte:

  • exklusives intueat Startpaket (Wohlfühl-Kalender, Wohlfühlrevolution-Tagebuch, Armband und viele weitere Überraschungen)
  • 12 effektive EntspannungsAudiotrainings
  • 30 vertiefende Wohlfühlmenschlektionen

Verwende weder „intueat“ noch „inutmind“ in Deinen Social Media (Account-)Namen. Die Verwendung könnte Interessenten abschrecken, da sie im direkten Zusammenhang mit dem Verkaufen stehen.

Wähle einen Instagram-Namen, der gut zu Dir passt und Dich authentisch widerspiegelt. Wir sind sicher, dass Du einen tollen Instagram-Namen finden wirst. 🙂

Die Cookie-Laufzeit beträgt 180 Tage. Wenn Dein Interessent Deine kostenlosen Geschenke anklickt, werden automatisch Cookies auf diesem Endgerät (Laptop, Handy, PC…) gesetzt. Diese stellen sicher, dass auch bei einem späteren Kauf des intueat Programms über dieses Endgerät, die Provision Deinem Konto gutgeschrieben wird. Voraussetzung ist, dass die Coockies nicht gelöscht werden oder von einem anderen Endgerät gekauft wird.

Fragen zu Provisionen und Digistore24

Hier erklärt Kerstin Dir Schritt für Schritt, wie Du Dich bei Digistore24 registrieren kannst.

Dein Registrierungslink für Digistore24 lautet: https://www.digistore24.com/join/59695

Nachdem Du Dich über den Registrierungslink  https://www.digistore24.com/join/59695 angemeldet hast, wirst Du beim ersten Kauf über Deinen Bestell-Link automatisch für unsere Partnerschaften freigeschaltet.

Die Partnerschaften werden also automatisch akzeptiert, wenn Du Deinen Bestell-Link verwendest. P.S.: Du siehst die Partnerschaft in Deinem Digistore24 Konto erst, sobald jemand über Deinen Link bestellt hat.

Schau gerne einmal bei den FAQs von Digistore vorbei. Hier findest Du viele Antworten auf oft gestellte Fragen (klicke hier).

P.S.: Scrolle bis ganz unten, um zu den FAQs zu gelangen 🙂

Als Partner erhältst Du pro Wohlfühlmensch bis zu 65 € auf Deinem Auszahlungskonto.

  • 50 € pro erfolgreich empfohlenes Vollprogramm
  • 15 € pro erfolgreiche empfohlenes Rundum-Sorglos-Paket (Erfolgspaket)

Hier erklärt Kerstin Dir, wie Du Deine Provision und Dein Auszahlungskonto von Digistore24 ansehen kannst.

Die Auszahlung Deiner Provision ist wöchentlich, zweiwöchentlich und monatlich möglich.
Schau gerne in den FAQs von Digistore24 nach (hier klicken). Hier werden viele Fragen bezüglich Provisionsauszahlungen beantwortet.

Da wird eine 30-Tage-Rückgabe-Garantie anbieten, wird die Provision erst nach Ablauf der 30 Tage auf dem Auszahlungskonto gutgeschrieben.

Die Partnerschaft wird Dir nach dem ersten Verkauf angezeigt.

Rechtliche Fragen

Laut § 15 EStG (Einkommenssteuergesetz) musst Du ein Gewerbe anmelden, wenn bei Deiner Tätigkeit eine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt.

Wenn Du Umsätze generierst, musst Du die darauf entfallende Umsatzsteuer an das zuständige Finanzamt abführen. Es besteht die Möglichkeit, eine rückwirkende Gewerbeanmeldung beim Gewerbeamt vorzunehmen. Wir raten jedoch dringend dazu, vor der Gewerbeanmeldung nichts zu verkaufen.

Quelle

Klicke hier, um Dir unseren Leitfaden zur Werbekennzeichnung herunterzuladen

Werbende Inhalte sind kennzeichnungspflichtig und dürfen nicht mehr unter dem Anschein einer neutralen und unabhängigen Berichterstattung veröffentlicht werden. Und jegliche Form von Werbung ohne entsprechende Kennzeichnung ist Schleichwerbung, wenn der Zuschauer über die werblichen Zwecke getäuscht werden kann.

Was ist eigentlich Werbung? Werbung ist: „jede Äußerung (im Geschäftsverkehr), die entweder gegen Entgelt oder eine ähnliche Gegenleistung oder als Eigenwerbung gesendet wird, mit dem Ziel, den Absatz von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen (…) gegen Entgelt zu fördern.“ (Rundfunkstaatsvertrag (RStV) in § 2 Nr. 7)

Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) regelt in § 5a Abs. 6, dass nicht legitim handelt, wer den kommerziellen Zweck einer geschäftlichen Handlung nicht kenntlich macht und dies geeignet ist, den Verbraucher zu einer Kaufentscheidung zu veranlassen. Wann dies vorliegt, ist anhand einer Gesamtwürdigung aller Umstände des Einzelfalles festzustellen. Das Gesetz ist für jeden anwendbar, der kommerziell auftritt und zwar ab dem Moment, in dem man Werbung für ein Unternehmen betreibt.

Auch aus des Telemediengesetz (§ 6 Abs. 1 Nr. 1 TMG) ergibt sich, dass jede „kommerzielle Kommunikation“ in Telemedien, also Internetangeboten, klar erkennbar sein muss, ebenso die Personen, die dahinter stehen.

Werbende Inhalte sind kennzeichnungspflichtig und dürfen nicht mehr unter dem Anschein einer neutralen und unabhängigen Berichterstattung veröffentlicht werden. Und jegliche Form von Werbung ohne entsprechende Kennzeichnung ist Schleichwerbung, wenn der Zuschauer über die werblichen Zwecke getäuscht werden kann.

Was ist eigentlich Werbung? Werbung ist: „jede Äußerung (im Geschäftsverkehr), die entweder gegen Entgelt oder eine ähnliche Gegenleistung oder als Eigenwerbung gesendet wird, mit dem Ziel, den Absatz von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen (…) gegen Entgelt zu fördern.“ (Rundfunkstaatsvertrag (RStV) in § 2 Nr. 7)

Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) regelt in § 5a Abs. 6, dass nicht legitim handelt, wer den kommerziellen Zweck einer geschäftlichen Handlung nicht kenntlich macht und dies geeignet ist, den Verbraucher zu einer Kaufentscheidung zu veranlassen. Wann dies vorliegt, ist anhand einer Gesamtwürdigung aller Umstände des Einzelfalles festzustellen. Das Gesetz ist für jeden anwendbar, der kommerziell auftritt und zwar ab dem Moment, in dem man Werbung für ein Unternehmen betreibt.

Auch aus des Telemediengesetz (§ 6 Abs. 1 Nr. 1 TMG) ergibt sich, dass jede „kommerzielle Kommunikation“ in Telemedien, also Internetangeboten, klar erkennbar sein muss, ebenso die Personen, die dahinter stehen.

Werbende Inhalte sind kennzeichnungspflichtig und dürfen nicht mehr unter dem Anschein einer neutralen und unabhängigen Berichterstattung veröffentlicht werden. Und jegliche Form von Werbung ohne entsprechende Kennzeichnung ist Schleichwerbung, wenn der Zuschauer über die werblichen Zwecke getäuscht werden kann.

Was ist eigentlich Werbung? Werbung ist: „jede Äußerung (im Geschäftsverkehr), die entweder gegen Entgelt oder eine ähnliche Gegenleistung oder als Eigenwerbung gesendet wird, mit dem Ziel, den Absatz von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen (…) gegen Entgelt zu fördern.“ (Rundfunkstaatsvertrag (RStV) in § 2 Nr. 7)

Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) regelt in § 5a Abs. 6, dass nicht legitim handelt, wer den kommerziellen Zweck einer geschäftlichen Handlung nicht kenntlich macht und dies geeignet ist, den Verbraucher zu einer Kaufentscheidung zu veranlassen. Wann dies vorliegt, ist anhand einer Gesamtwürdigung aller Umstände des Einzelfalles festzustellen. Das Gesetz ist für jeden anwendbar, der kommerziell auftritt und zwar ab dem Moment, in dem man Werbung für ein Unternehmen betreibt.

Auch aus des Telemediengesetz (§ 6 Abs. 1 Nr. 1 TMG) ergibt sich, dass jede „kommerzielle Kommunikation“ in Telemedien, also Internetangeboten, klar erkennbar sein muss, ebenso die Personen, die dahinter stehen.

Werbende Inhalte sind kennzeichnungspflichtig und dürfen nicht mehr unter dem Anschein einer neutralen und unabhängigen Berichterstattung veröffentlicht werden. Und jegliche Form von Werbung ohne entsprechende Kennzeichnung ist Schleichwerbung, wenn der Zuschauer über die werblichen Zwecke getäuscht werden kann.

Was ist eigentlich Werbung? Werbung ist: „jede Äußerung (im Geschäftsverkehr), die entweder gegen Entgelt oder eine ähnliche Gegenleistung oder als Eigenwerbung gesendet wird, mit dem Ziel, den Absatz von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen (…) gegen Entgelt zu fördern.“ (Rundfunkstaatsvertrag (RStV) in § 2 Nr. 7)

Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) regelt in § 5a Abs. 6, dass nicht legitim handelt, wer den kommerziellen Zweck einer geschäftlichen Handlung nicht kenntlich macht und dies geeignet ist, den Verbraucher zu einer Kaufentscheidung zu veranlassen. Wann dies vorliegt, ist anhand einer Gesamtwürdigung aller Umstände des Einzelfalles festzustellen. Das Gesetz ist für jeden anwendbar, der kommerziell auftritt und zwar ab dem Moment, in dem man Werbung für ein Unternehmen betreibt.

Auch aus des Telemediengesetz (§ 6 Abs. 1 Nr. 1 TMG) ergibt sich, dass jede „kommerzielle Kommunikation“ in Telemedien, also Internetangeboten, klar erkennbar sein muss, ebenso die Personen, die dahinter stehen.

Quelle

Klicke hier, um Dir unseren Leitfaden zur Werbekennzeichnung herunterzuladen.

Werbung bzw. kommerzielle Kommunikation muss in Abgrenzung zu sonstigen Beiträgen klar erkennbar oder gekennzeichnet sein. Wir gehen in erster Linie auf die Plattform Instagram ein.

Wichtig ist eine Kombination aus deutlicher Platzierung der Kennzeichnung und klarer, wörtlicher Bezeichnung. Diese Kennzeichnung muss von einem Durchschnittsnutzer der jeweiligen Plattform ohne Zweifel als Werbehinweis verstanden werden.

Wo kennzeichnen?
Der Werbehinweis sollte immer unmittelbar am Anfang eines Beitrages platziert werden, damit er noch vor dem Lesen des Beitrags wahrgenommen wird. Der Leser darf nicht im Unklaren über den kommerziellen Charakter des Posts gelassen werden. Werbung muss auf den ersten Blick zweifelsfrei erkennbar sein.

Wie kennzeichnen?
Wir empfehlen für Beiträge die eindeutige Kennzeichnung mit den Begriffen „Werbung“ oder „Anzeige“. Du kannst diese Begriffe bei Instagram als Hashtags (#Werbung oder #Anzeige) verwenden. Da Instagram die Hashtags per se farblich blau markiert, wird aus unserer Sicht die Kennzeichnung dadurch noch mehr hervorgehoben.

Beim Einsatz von Instagram Stories gilt gleiches wie für sonstige Instagram Postings: Auch in den Stories, sei es durch das Hinzufügen von Bildern oder auch kurzer Videos, ist Wettbewerbsrecht zu beachten.

Du hast noch offene Fragen? Lade Dir gerne den Leitfaden herunter. Der Leitfaden beantwortet alle Fragen bezüglich der Werbekennzeichnung.

In diesen Foren werden oft komplette Werbefeldzüge gestartet. Da dies zu Imageverlust oder ähnlichen Ärgernissen führen kann, möchten wir Dich bitten, Dich an folgende Regeln:

→ Suche Dir ein passendes Forum und verfolge dort die Diskussionen als „stiller Zuhörer/in„. So kannst Du Dich zunächst über die Interessen der Forenmitglieder informieren. Siehst Du eine Möglichkeit, einen Beitrag zu einer Diskussion zu leisten? Super! Du solltest darauf achten, dass Deine Stellungnahme  Informationen oder Hinweise enthält, die auch wirklich zum aktuellen Gesprächsgeschehen passen.

→ Verlinke am Ende des Beitrags Deinen Mail-Adresse, Instagram-Account, Facebook-Profil – so können sich Interessierte bei Dir melden und nach mehr Informationen zu intueat fragen. Anschließend kannst Du ihnen Deine Weiterempfehlungslinks schicken.

→ Halten Deine Beiträge möglichst kurz. Die Leser sind auf der Suche nach einer Lösung – alle Beiträge, die über eine Bildschirmseite hinausgehen, werden meist gar nicht mehr gelesen.

→ Personalisiere Deine Beiträge und Deinen Account. Achte unbedingt darauf dass Dein Name zu erkennen ist. So können Leser direkt auf Deine Beiträge zusteuern.

→ Schreibe nicht nur, um  geschrieben zu haben. Beiträge, die nur Eigenwerbung enthalten, werden im Regelfall heftig diskutiert und der Verfasser von den restlicher Forenmitgliedern „gebrandmarkt„. Es wird schwierig, sich wieder einen Namen zu machen. In vielen Foren wird Dein Account umgehen gesperrtoder Deine Beiträge direkt von den Moderatoren, den Betreuern der Diskussionslisten, gelöscht.

→ So genannte „Crosspostings„, also das Veröffentlichen von Beiträgen in mehreren Foren eines Anbieters, werden sehr ungern gesehen. Poste deshalb nur in dem Forum, in dem Dein Beitrag angebracht ist.

 Das „Spamming„, also das „Zumüllen“ der Foren mit nicht zur Sache passenden oder irrelevanten Beiträgen ist ebenfalls ungerne gesehen.

In der Schweiz bist Du erst bei einem Jahresumsatz von 100.000.- dazu verpflichtet, Dein Gewerbe in das Handelsregister eintragen zu lassen. (Quelle)

Bitte gib Deine AHV-Nummer an wenn Du Dich als Affiliate oder Vendor bei Digistore24 anmeldest. Es ist möglich, dass Digistore24 Deinen Arbeitsvertrag zur Überprüfung der Nummer benötigt – so lange erscheint auf Deinem Schreibtisch, dass Du Deine Steuernummer eingeben sollst.

Nein, es wird keine Schwierigkeiten bezüglich der Scheinselbstständigkeit geben.

KONTAKT / SUPPORT

Ich bin Kerstin, Deine Ansprechpartnerin, wenn Du Fragen hast oder Hilfe benötigst.

Du kannst mich gerne über das Kontaktformular kontaktieren oder

direkt per E-Mail [email protected].

Jetzt Kerstin schreiben