Maren (32 Jahre) berichtet über ihre Erfahrungen mit intueat und intuitivem Essen und über ihr Leben ohne das lästige Kalorien zählen:

Kalorien zählen? Die Zeiten sind vorbei!

Am intuitiven Essen an sich hat sich in Woche 7 und 8 gar nicht mehr so viel geändert. Es klappt weiterhin sehr gut. Ich denke jetzt wirklich gar nicht mehr an die Kalorien eines Nahrungsmittels, sondern esse nur noch das, was ich und vor allem mein Körper möchten. Grundsätzlich höre ich immer auf zu essen, wenn ich satt bin.

Seit Mitte der achten Woche sind wir im Urlaub, und da isst man eventuell zum Nachtisch mal ein Löffelchen mehr als notwendig, aber von einem Überessen kann man da noch lange nicht sprechen. Ich habe hier ein leicht anderes Essverhalten, da wir durch das Tauchen mehrere Stunden unterwegs sind. Das heißt wir nehmen grundsätzlich „nur“ drei Hauptmahlzeiten zu uns. Dadurch verspüre ich dann allerdings auch immer richtigen Körperhunger, was für das intuitive Essen ja genau richtig ist.

Was sich in diesen Wochen enorm geändert hat, ist nicht das Essen, sondern viel mehr alles andere drum herum. Speziell durch das Thema „Intuitives Ich bzw. Selbstbewusstsein“ der achten Woche. Grundsätzlich habe ich mich eigentlich schon immer als selbstbewussten Menschen bezeichnet, aber es ist wirklich so, wie Mareike es bereits einmal in einem Video angedeutet hat, „intueat“ verändert in einem viel mehr als das reine Essverhalten.

Nie wieder Diät, nie wieder Ernährungsregeln, nie wieder Kalorien zählen

Ich fühle mich allein durch die Entscheidung, nie wieder eine Diät zu machen und nicht mehr auf irgendwelche Ernährungsregeln oder andere Menschen zu hören, selbstbewusster und stärker denn je. Ab jetzt höre ich nur noch auf mich und meinen Körper. Das wollte ich schon so häufig, aber spätestens am Ende eines jeden Jahres, wenn sämtliche Frauen in den Medien und auch im Bekanntenkreis wieder ein neues Diätprogramm starteten, wurde ich wieder schwach und hab mitgemacht – aus Angst, dass alle abnehmen und nur ich zunehme.

Dieser Gruppenzwang zeigt ja eigentlich schon, dass mein Selbstbewusstsein in diesem Bereich wohl doch nicht ganz so ausgeprägt war. Das ist jetzt anders. Auch wenn es sich gemein anhört: mir tun mittlerweile alle die, die im Januar wieder mit einer Diät beginnen irgendwie leid, zumindest, wenn sie so wie ich eigentlich ein gesundes Gewicht haben und nur einer perfekten Bikinifigur nacheifern.

Mehr Energie und Mut für neue Projekte

Ich verwende diese Energie jetzt für andere Dinge, die nichts mit einem Ernährungsplan oder einem Sportprogramm, nur um Kalorien zu verbrennen, zu tun haben. So habe ich in den letzten Tagen zum Beispiel meinen Tauchschein gemacht. Eine Sache, die ich mich bis vor ein paar Monaten nie getraut hätte. Es hört sich für Außenstehende vielleicht unglaubwürdig und übertrieben an, aber ich habe in den letzten Wochen und Monaten mit dem intuitiven Essen wirklich so viele Änderungen in mir erfahren, die mir so viel Selbstbewusstsein und Kraft gegeben haben, dass ich auf einmal Sachen mache, die ich mir vorher nie im Leben zugetraut hätte.

Mir ist momentan nichts zu viel und ich denke vorher nicht ewig darüber nach, was alles passieren könnte. Ich mache sportliche Aktivitäten auch nicht mehr, um abzunehmen oder Kalorien zu verbrennen, sondern nur noch, weil es mir Spaß macht. Es gibt momentan also keinen festen Trainingsplan im Fitnessstudio oder so, sondern ich versuche aktuell dann das zu machen, wann und worauf ich Lust habe. Ohne Zwang, zum Beispiel jeden zweiten Tag Sport zu machen. Irgendwie hat sich tatsächlich der ganze Sinn meines Lebens verschoben. Früher war alles auf Ab- oder nicht Zunehmen ausgelegt. Es wurde nur geplant, wie ich in der Woche möglichst gesund esse und möglichst viel Sport machen kann, um die „Ausreißer“ vom Wochenende oder vom Urlaub wieder auszugleichen.

Kalorien zählen spielt für mich keine Rolle mehr

All das hab ich wirklich vollkommen aus meinem Kopf gestrichen. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass ich es soweit schaffe, da ich mein bisheriges Essverhalten und meinen „Diätwahn“ schon als sehr extrem bezeichnen würde. Aber es ist tatsächlich so, dass ich diese „Diätmentalität“ vollkommen abgelegt habe. Ich freue mich, so befreit in das Jahr 2017 starten zu können. Mein Vorsatz ist nun nicht mehr wie alle die Jahre zuvor noch 5 Kilo abzunehmen oder ’ne Top-Figur zu bekommen, sondern glücklich, gesund und fit tu sein! Und Spaß am Essen und am Sport zu haben! Mir steht auf einmal alles offen😍 Mein nächstes Ziel…Skifahren😉 Eure Maren (maren.eats.intuitive)

 

Eure Maren
Gerne könnt Ihr mir auch bei Instagram (maren.eats.intuitive) folgen 😉

Maren berichtet über ihre Erfahrungen: intueat ist mehr als nur eine Veränderung des Essverhaltens

Jetzt reinschnuppern

Möchtest auch Du essen, genießen und abnehmen, ohne ständig ans Kalorien zählen zu denken?

Dann schnupper jetzt in das intueat-Programm rein!
Jetzt reinschnuppern

Gratis Schnupperpaket für intueat

Möchtest Du völlig unverbindlich in das intueat-Programm schnuppern? Dann habe ich nachfolgend noch eine tolle Überraschung für Dich:

Intueat Schnupperpaket