Lesezeit: 4 Minuten

Mein Lieblingsrezept für Ostern: Saftiger Rüblikuchen  Zubereitungszeit roh- veganer Apfelkuchen Zubereitungszeit: 15 Minuten Zeit gesamt, roh- veganer Apfelkuchen Dauer insgesamt: ca. 1 Stunde benötigte Hilfsmittel, roh- veganer Apfelkuchen Benötigte Hilfsmittel: (Küchenmaschine), oder Reibe und Mixer

Du möchtest mal etwas neues Ausprobieren? Oder dir fehlt noch eine leckere Inspiration für Ostern? Wir wäre es mit einem saftigen Rüblikuchen mit einem leckern Frosting?

Dieses Rezept ist super leicht und schnell gemacht und ein absoluter Genussmoment aufgrund der unterschiedlichen und außergewöhnlichen Zutaten. Ja, da sind wirklich Möhren im Kuchen :-) Das Rezept haben wir auf dem Foodblog von der Bloggerin Sally (hier klicken) gefunden, getestet und für so gut empfunden, dass wir es mit euch teilen wollen.

P.S.: Wir haben für den Rüblikuchen nur die Hälfte der angegebenen Mengen gebraucht, da es ansonsten ein sehr großes Blech ergibt.

Zutaten für den saftigen Rüblikuchen:

  • 250g Butter
  • 220g Zucker
  • 3 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 350g Möhren, geraspelt
  • Vanilleextrakt
  • 500g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Zimt
  • 125g Nüsse, gehackt
  • ca. 200g Milch

Für das Frosting:

  • 100g Frischkäse
  • 100g Puderzucker
  • 1 TL Milch
  • 1 Spr. Zitronensaft
  • Vanille

Für die Deko:

Marzipan-Möhren

Rüblikuchen Oster Rezept

So bereitet ihr den leckeren Rüblikuchen zu:

saftiger Rüblikuchen auf dem TischERSTENS
Für den Teig rührt ihr zunächst die Butter und den Zucker weich. Danach rührt ihr die Eier mit ein und fügt auch Salz, Möhren, Vanille, Zimt und Nüsse hinzu.

ZWEITENS
Nun verrührt ihr noch die Milch zusammen mit dem Mehl und dem Backpulver. Den fertigen Teig verteilt ihr dann auf einem Backblech und schiebt es für 35-40 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Ofen.

DRITTENS
Wenn der Teig fertig ist, lasst ihr ihn erst noch abkühlen. In der Zwischenzeit bereitet ihr das Frostig zu. Hierfür vermischt ihr den Frischkäse mit dem Puderzucker. Wenn alles gut durchmischt ist, fügt ihr noch Milch, Zitronensaft und Vanille hinzu. Schon ist das Frostig fertig.

VIERTENS
Jetzt verteilt ihr das Frostig nur noch auf dem abgekühlten Teig und dekoriert ihn mit den Marzipan-Möhrchen. Zum Schluss noch in Quadrate schneiden und fertig ist euer Rüblikuchen.

Saftiger Rüblikuchen – Das rundet euer Osterfest ab!

Noch keine Idee, was ihr an Ostern auftischen sollt? Mit dem selbstgemachten Rüblikuchen habt ihr das ideale Rezept: Er sieht sehr gut aus und schmeckt auch unglaublich gut: Durch die Möhren schmeckt der Kuchen richtig frisch und die Nüsse machen den Kuchen knusprig. Eure Familie und Freunde werden begeistert sein.

Ihr sucht noch mehr last-Minute Osterinspirationen? Dann haben wir noch ein leckeres Osterrezept für euch, nämlich einen selbstgemachten Hefezopf (hier klicken) oder einen super leckeren Mango Kuchen, für den ihr kein Mehl braucht (hier klicken).

Postet eure Kuchen doch bei Instagram und verlinkt uns darauf @intueat.de (hier klicken)