Fragen? Ruf uns an: 0211 97533244 (Mo - Fr von 10 - 16 Uhr) | [email protected]

3 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Abnehmen ohne Sport funktioniert mit Bewegung im Alltag.

Bewegung statt Sport zum Abnehmen

Du brauchst keinen Sport, um abzunehmen! 

Abnehmen ohne Sport ist möglich. Und du kannst das schaffen. Was zählt, sind Ernährung und Bewegung im Alltag.

Ich bin Dr. med. Mareike Awe. Für dich einfach nur Mareike und in diesem Artikel gebe ich dir 3 Tipps, um mehr Bewegung im Alltag zu bekommen und dich dabei richtig wohl zu fühlen.

Dr. med. Mareike Awe
Dr. med. Mareike Awe

Ärztin, Ernährungsexpertin und Spiegel Bestsellerautorin.

Inhaltsverzeichnis

Wie wichtig ist Bewegung im Alltag?

In Bewegen zu sein ist der natürliche Zustand deines Körpers. Er ist darauf ausgelegt, dass du dich regelmäßig bewegst.

Das heißt, du wirst dich deutlich besser fühlen, wenn du dich bewegst.

  • Du wirst deine Gesundheit verbessern

  • Du wirst mehr Energie und Fitness haben

  • Du wirst durch die Bewegung besser schlafen

  • Du wirst weniger Stress haben. Das heißt, du wirst weniger aus Stress zum Essen greifen.

  • Du wirst durch die Bewegung deinen Körper besser spüren können und dadurch auch besser spüren können, wann du echten Hunger hast.

  • Dein du hast eine bessere Durchblutung und deine Haut wird besser, deine Schmerzen in den Gelenken werden besser u.v.m.

  • Dein Herz-Kreislauf-System wird besser funktionieren. Dein Herz ist trainierter, deine Lungen werden trainierter sein. Das heißt, du wirst insgesamt dich im Alltag viel, viel besser fühlen und mehr Energie haben. Du beugst auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und dem Herzinfarkt-Risiko

  • Du wirst weniger Probleme mit Übergewicht haben

Und das ist auch der Grund, warum ich dir Bewegung im Alltag einfach nur ans Herz legen würde. Bewegungsmangel bringt eine Vielzahl von Beschwerden und Risiken mit sich.

Außerdem ist mangelnde Bewegung im Alltag ein Grund dafür, warum dir das abnehmen vielleicht schon einmal schwergefallen ist.

Was zählt als Bewegung?

Sicherlich ist eines der ersten Dinge, die du morgens machst, aus dem Bett aufzustehen.

Das zählt bereits als Bewegung.

Jede Form der Bewegung zählt als Bewegung, dir hilft, deine Gesundheit zu fördern und abzunehmen. Fühlst du dich dennoch manchmal wie ein BewegungsmuffelKeine Sorge!

Dafür gibt es eine Reihe von Gründen.

  1. Durch falsche Ernährung fehlt dir die Energie

    Diäten können dir jede Energie rauben und sorgen dennoch nicht für die gewünschten Erfolge beim Abnehmen. Dir fehlt sogar die Energie für die kleinsten Bewegungen und es kommt zu einem dauerhaften Bewegungsmangel.

  2. Deine Einstellung zu dir selbst steht dir im Weg

    Du bist bereits jetzt gut, wie du bist. Du bist nicht erst gut, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast oder dich du mehr Bewegung im Alltag hast. Akzeptiere dich. Sei zufrieden mit dir und nutze die positive Laune, die du daraus ziehen kannst, um mit mehr Energie in jeden Tag zu starten. Dann erreichst du auch deine Ziele viel leichter.

  3. Du hast noch keine Bewegung gefunden, die dafür sorgt, dass du dich wohler fühlst

    Fitness-Studio, Schritte zählen, Home-Workouts. All das bringt dir keinen Spaß. Dann mach es auch nicht! Es gibt keinen Grund, Bewegung in den Alltag zu integrieren, die dir keinen Spaß macht und bei der du dich nicht wohlfühlst. Dann ist es nicht deine Schuld, dass du nicht lange motiviert bleibst und es wieder sein lässt.

    Finde also Alltagsbewegung, die du gerne machst.

Und genau dafür habe ich 3 hilfreiche Tipps für dich, um mehr Bewegung im Alltag zu bekommen, die dir wirklich Spaß macht.

3 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Und damit sind wir auch schon bei meinen drei Tipps, wie du direkt mehr Bewegung in deinen Alltag integrieren kannst. Gerade, wenn du dir Gedanken ums Abnehmen machst, helfen dir diese Tipps für mehr Bewegung im Alltag weiter. Denn es geht hier nicht um Sport oder den Zwang, dich bewegen zu müssen.
Nein!

Es geht darum, dass du Bewegungen findest, die dir guttun. Die dir Stress nehmen, statt ihn zu verursachen und dir so auch bei deinem Weg helfen können, ohne Sport abzunehmen.

Tipp 1 - Kleine Routinen für mehr Bewegung

Finde Routinen, um deine Bewegung im Alltag zu erhöhen.

Integriere Aktivität, die du ohnehin machen kannst, ohne dafür deinen Tagesablauf ändern zu müssen.

Ein ganz einfaches Beispiel ist es, die Treppe statt dem Aufzug zu nehmen. Einmal zu stehen, statt nur zu sitzen oder öfter zu Fuß zu gehen. Schon mit ein paar kleinen Schritten erhöhst du deine Bewegung im Alltag, schaffst Routinen und fühlst, steigerst dein Wohlbefinden.

Du kannst öfter vom Schreibtisch aufstehen, um dir öfter Wasser zu holen. Zwischendurch deine Muskeln dehnen oder in der Mittagspause ein paar Schritte durch die Natur oder die Stadt gehen.

Aber es gibt natürlich noch größere Schritte.
Beim Weg zur Arbeit zum Beispiel. Es sind ein paar Schritte zum Auto. Aber noch mehr zum Bus oder der weiter entfernten Haltestelle für den Nahverkehr. Vielleicht hast du an einem Tag mit schönem Wetter ja sogar die Möglichkeit, mit dem Rad zu fahren.

Nicht, weil du es musst!

Sondern weil es dir Spaß machen kann, die frische Luft zu genießen, statt einen sonnigen Tag direkt im Büro zu starten.

Das gibt dir Lebensqualität! Und das ist das Ziel!

Lass deinen Weg zur Arbeit und nach Hause bereits eine Art Erholung sein. Und auch Bewegung kann erholsam sein. Wenn dir das zu viel ist, kannst du auch einen kleinen Spaziergang machen. Egal ob zu Fuß durch die Stadt oder mit Freunden um die Häuser.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du mehr Bewegung in dein Leben integrieren kannst. Achte dabei darauf, dass du bewusst wahrnimmst, ob du dich mit dieser Bewegung nach einiger Zeit wohler fühlst.

Tipp 2 – Wohlfühlbewegung für mehr Lebensqualität

Das bringt mich schon zu Tipp Nummer zwei.

Nur, wenn dir die Bewegung mehr Lebensqualität gibt, wirst du sie dauerhaft machen.

Denke an mein Beispiel mit dem Fahrradfahren. Natürlich ist man mit dem Auto oder Nahverkehr viel schneller bei der Arbeit. Aber an einem schönen Tag mit dem Rad zur Arbeit zu fahren lässt und den Tag mit deutlich mehr Lebensqualität starten.

Stelle es dir vor. Statt im lauten, engen Bus bist du an der frischen Luft. Du fühlst, wie dir das Energie gibt. Und die Bewegung hilft dir, den Stress im Alltag besser zu bewältigen.

Natürlich ist Fahrradfahren nicht für jeden geeignet. Ich mag es lieber zu laufen. Dazu unten mehr.

Finde also Bewegung, die dir guttut.

Wenn du dadurch Zeit verlierst, nutze diese, um dich noch wohler zu fühlen.

Ich höre bei Bus- und Bahnfahrten zum Beispiel unheimlich gerne Podcasts und Audibücher, auf die ich mich im Auto nicht so gut konzentrieren kann.

Du kannst dir gerne meinen Podcast anhören, in dem ich auch über Achtsamkeit, Selbstliebe und Wohlfühlgewicht spreche.

Finde deine Wohlfühlbewegungen. Mache nur das, was dir wirklich guttut und nicht das, was du meinst, machen zu müssen.

Das heißt, mach das, was deinem Körper Energie gibt und was dafür sorgt, dass du dich wunderbar fühlst.

Das kann natürlich auch Sport sein. Oft findet man erst Spaß am Sport, wenn man langsam Schritte unternommen hat, sich mehr zu bewegen und fühlt, welche Bewegung einem guttun.

Tipp 3 – Steigere dich langsam

Erst, wenn du Aktivitäten gefunden hast, bei denen du dich wohlfühlst, wirst du Lust auf mehr Bewegung im Alltag bekommen.

Steigere dich also langsam. Hasst du es auch, zu joggen oder fühlst dich gar nicht in der Lage, das zu tun? Genau so ging es mir! Und doch jogge ich inzwischen super gerne.

Weißt du warum?
Weil ich nicht einfach angefangen habe zu joggen, obwohl ich es nicht mochte. Ich war nach einem Kilometer schlapp und k.o. und es war reiner Zwang.

Ich habe angefangen zu spazieren. Ich bin spaziert und irgendwann war ich so gut gelaunt und voller Energie, dass ich ein paar Schritte gejoggt bin.

Das fühlte sich gut an.

Dann bin ich mal fünf Minuten gejoggt, dann 10 Minuten. Dann habe ich gemerkt, es fühlt sich auf einmal gut an. Ich habe Lust, mehr zu machen und dann habe ich mich ganz langsam gesteigert.

Das hat einen großen Unterschied für mein Wohlbefinden gemacht.
Ich habe es dennoch nur hin und wieder gemacht, wenn ich mich danach fühlte. Und so habe ich immer den Spaß daran behalten.

Und genauso kannst du für dich deinen Rhythmus in deinem Tempo finden. Das ist, was sich für dich gut anfühlt.

Abnehmen durch mehr Bewegung im Alltag

Gerade wenn du abnehmen möchtest, solltest du sinnvolle und wohltuende Bewegung für dich finden. Alltagsbewegung, die dir Spaß macht, die dir Energie gibt und die du gerne machst, weil du dich dadurch einfach besser fühlst.

Falls du gerade denkst:

“Hey Mareike, das klingt spannend, ich möchte meine Gedanken umstellen, ich möchte mich besser fühlen, ich möchte anders handeln, ich möchte entspannen, mein Gewicht erreichen, ohne mich zu irgendwas zu zwingen.”

Dann habe ich an dieser Stelle eine Empfehlung für dich. Nimm an meinem gratis Online-Seminar teil. In diesem erkläre ich dir, wie du dich rundum wohlfühlen kannst.

Und das nicht nur bei mehr Bewegung im Alltag, sondern auch beim Abnehmen. Und das ganz ohne Diät, Sport oder Kalorienzählen.

Beitrag teilen
Facebook
Twitter
LinkedIn
Kategorien
Beliebter Podcast
Beliebte Videos
Kostenloser Selbsttest
Bitte wähle aus, in welchen Mitgliederbereich du möchtest

Hier gelangst du zum neuen Mitgliederbereich, in dem du das intueat 5 Programm sowie den intumind-Club findest.

Nutze den alten Mitgliederbereich für ältere intueat Programme und intupower.