Fragen? Ruf uns an: 0211 97533244 (Mo - Fr von 10 - 16 Uhr) | [email protected]

Abnehmen ohne Sport

Abnehmen ohne Sport. Das musst du wissen, um ohne Sport abnehmen zu können.

Wie kann man ohne Sport abnehmen?

Sicher fragst du dich: Wie kann man abnehmen, ohne Sport zu machen?

Dabei ist egal, ob du ein Sportmuffel bist oder aus anderen Gründen keinen Sport machen magst oder kannst. Du brauchst keinen Sport, um abzunehmen. Du brauchst nicht einmal Diäten, um abzunehmen! 

Aber Achtung!

Um dabei nicht eine Vielzahl von Fehlern beim Abnehmen zu machen, die verhindern, dass du Erfolge beim Abnehmen hast und Fett verlierst, habe ich dir in diesem Artikel alles Wissenswerte zum Thema “Abnehmen ohne Sport” zusammengefasst.

Ich bin Dr. med. Mareike Awe, Ärztin und Ernährungsexperten und am Ende des Artikels gebe ich dir zudem drei wertvolle Alltags-Tipps, mit denen du dein Wunschgewicht erreichst und es dauerhaft halten kannst.

Dr. med. Mareike Awe
Dr. med. Mareike Awe

Ärztin, Ernährungsexpertin und Spiegel Bestsellerautorin.

Inhaltsverzeichnis

Schnell abnehmen ohne Sport. Geht das?

Beginnen wir mit der Frage, die dich am offensichtlichsten beschäftigt: Kann man ohne Sport abnehmen? Die ganz klare Antwort lautet: Ja, das kannst du definitiv!

Sport spielt zwar eine wichtige Rolle für uns, doch wir brauchen ihn nicht, um abzunehmen und schlank zu werden. Beim Abnehmen ohne Sport kommt es jedoch auch auf deine individuellen Ziele an. Wenn deine Traumfigur sportlich ist, dann wirst du nicht um den Sport herumkommen. Wenn du aber einfach Fett verlieren magst, dann brauchst du nicht ins Fitnessstudio, um dein Ziel erreichen zu können.

Oft ist es nicht der mangelnde Sport, der uns vom Abnehmen abhält. Es sind individuelle Faktoren, die uns davon abhalten, Fett zu verlieren und unser Wunschgewicht zu halten.

Mit meinem kostenloses Selbsttest kannst du herausfinden, welche individuellen Faktoren dich vom Abnehmen abhalten.

Studien zum Abnehmen ohne Sport

Studien zeigen, dass Sport alleine niemals zum Abnehmen führt. Das heißt, du brauchst dich nicht zum Sport zwingen. Im Gegenteil!

Zwanghafte Sport zu treiben, nur um möglichst viel Kalorien zu verbrennen, sorgt sogar dafür, dass du mehr zunimmst. So ging es mir früher auch. Stundenlang habe ich mich zum Training gezwungen. Ich bin immer ans Limit gegangen. Solange, bis ich Kopfschmerzen hatte. Nur, um möglichst viele Kalorien zu verbrennen.

Dann hatte ich 600 Kalorien verbrannt und aß mir diese am Abend mit der Schokolade wieder rein, mit der mein Körper sich wie ferngesteuert für alle den Stress und die Anstrengung belohnen wollte.

Mach nicht den gleichen Fehler!

Wie verliere ich am schnellsten Gewicht ohne Sport?

Es gibt eine Reihe von Dingen, die du prinzipiell beachten solltest, um schnell und ohne Sport Gewicht zu verlieren.

  1. Stress vermeiden
  2. Hormonelle Störungen ausschließen
  3. Hungergefühl & Sättigungsgefühl erkennen
  4. Bewusst essen
  5. Genug Trinken
  6. Heißhungerattacken vermeiden

Neben zu viel Stress und hormonellen Vorerkrankungen können eine Vielzahl von Faktoren dafür sorgen, dass du besser oder schlechter abnehmen kannst.

Am wichtigsten ist, dass du lernst, wie du dein natürliches Hunger- ebenso wie dein Sättigungsgefühl erkennst. Dazu empfiehlt es sich, bewusst zu essen und genug zu trinken. Oft essen wir mehr als wir brauchen, da wir zu schnell und zu abgelenkt konsumieren und verwechseln unseren Hunger mit Durst oder aber auch mit Gelüsten.
Gelüste kommen häufig von zu vielen Verboten und Verzicht, wie etwa durch Diäten. Diese sind auch der Grund für Heißhunger.

Wenn du dieses Problem nur zu gut kennst, dann habe ich eine Lösung für dich.
Mit meinen Anti-Heißhunger-Audios wirst du deinen Heißhunger los.

Wenn du zu den einzelnen Punkten mehr erfahren möchtest, habe ich dir mehr dazu auch in meinem Artikel zum Bauchfett verlieren zusammengefasst.

Die wichtigsten Faktoren, um ohne Sport abzunehmen

Für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme ist das Wichtigste die ErnährungDenke dabei aber bitte nicht an Diät!

Eine Diät verspricht, schnell Erfolge zu bringen, ist jedoch fast immer mit einem Jojo-Effekt verbunden, da eine Diät in den meisten Fällen nur eine temporäre Umstellung deines natürlichen Essverhaltens ist. Deshalb bringt es dir nichts zu glauben, dass eine Diät dir automatisch hilft, abzunehmen. Diäten funktionieren nicht und das ist nicht deine Schuld!

Aus diesem Grund ist der wichtigste Faktor vor Ernährung und Bewegung auch das Mindset, also deine Herangehensweise ans Essen. Die wichtigsten Faktoren zum Abnehmen ohne Sport sind:

  1. Das richtige Mindset

  2. Die Ernährung

  3. Die Bewegung im Alltag

Das Mindest ist dabei der wichtigste Faktor. Es entscheidet zu über 90% über deinen Erfolg beim Abnehmen ohne Sport. Lass mich dir jedoch zunächst erklären, welche Rolle Ernährung und Bewegung spielen.

Lass dich nicht abschrecken. Mit Bewegung ist kein Sport gemeint, sondern die Bewegung, die du jeden Tag hast. Selbst beim Aufstehen aus dem Bett. Danach erhältst du von mir 3 Tipps, mit denen du dein Mindset verändern kannst um ohne Sport schnell abzunehmen und deinen Erfolg dauerhaft zu halten.

Abnehmen ohne Sport – Ernährung & Bewegung

Bewegung für Gewichtsverlust

Man sagt Abnehmen ist zu 80% Ernährung und zu 20% Bewegung.

Und das ist genau der Punkt: Bewegung. Nicht Sport. Um Abzunehmen, brauchst du überhaupt gar keinen Sport machen.

Du verbringst wahrscheinlich keinen Tag deines Lebens, ohne dich zu bewegen. Das heißt, alleine sobald du aus dem Bett aufstehst, bewegst du dich schon. Und selbst wenn du einen Bürojob hast, führt kein Weg an Bewegung vorbei, die du jeden Tag in einem normalen Alltag hast.

Diese reicht bereits aus, um abnehmen zu können. Das ist auch der Grund, warum dein Körper die ganze Zeit über Kalorien verbrennt und dich dabei unterstützt, dein Wohlfühlgewicht zu erreichen.

In Bewegen zu sein ist zudem der natürliche Zustand deines Körpers. Er ist darauf ausgelegt, dass du dich regelmäßig bewegst. Das heißt, du wirst dich deutlich besser fühlen, wenn du dich bewegst.

Und das ist auch der Grund, warum ich dir Bewegung nur ans Herz legen kann.

Dein Ziel sollte also nicht sein, komplett ohne Bewegung und ohne Sport abzunehmen, sondern sinnvolle und wohltuende Bewegung für dich zu finden, die dir Spaß macht, die dir Energie gibt und die du gerne machst, weil du dich dadurch einfach besser fühlst.

Diese wohltuende Bewegung wie etwa ein Spaziergang nach Feierabend können dir helfen, durch mehr Bewegung noch schneller abzunehmen, ohne dass du Sport machen musst.

Hier habe ich 3 Tipps für mehr Bewegung im Alltag für dich.

Ernährung für Gewichtsverlust

Die Ernährung ist ein viel wichtigerer Faktor als Bewegung und Sport, um abzunehmen. Die Menge an aufgenommenen Kalorien entscheidet, ob du zu oder abnimmst. Auch ohne Sport kannst du also schnell abnehmen. Achte dabei jedoch auf das richtige Tempo beim schnellen abnehmen.

Doch auch bei der richtigen Ernährung kannst du Fehler machen.
Vor allem, wenn du glaubst, eine Diät könnte als “richtige Ernährung” gelten. Lass dir von mir als Arzt gesagt sein: Finger weg von Diäten, wenn du ohne Sport abnehmen magst.

Du musst keine Kalorien zählen, auf Kohlenhydrate oder deine liebsten Lebensmittel verzichten, um abzunehmen., Wenn du bereits viele Diäten hinter dir hast, nach denen du immer wieder zugenommen hast, können diese deinen Stoffwechsel bereits verlangsamt haben.Es fällt dir dadurch also schwerer, abzunehmen.

Was meine ich also mit der richtigen Ernährung, um Kilos zu verlieren? Eine Ernährung, so wie natürlich schlanke Menschen, die auf nichts achten müssen. Sie hören auf ihr natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl. Essen, wonach ihnen ist und verbieten sich keine Lebensmittel. Sie müssen auch keine Kalorien zählen.

Wenn ich dir Schritt für Schritt zeigen soll, wie auch du das ganz einfach schaffst, dann empfehle ich dir mein kostenloses Online-Seminar. Nun aber noch meine 3 Tipps, mit denen du jetzt schon verstehst, was ich mit dem richtigen Mindset meine und die ich dir im kostenlosen Seminar gerne ausführlicher erkläre.

Abnehmen ohne Sport – Das richtige Mindset entscheidet

Ich sage aus meiner Erfahrung als Ernährungsexpertin und der Betreuung meiner 100.000 Kurs-Teilnehmerinnen, dass dein Mindset 90 % des Erfolges beim Abnehmen ausmacht.

Erst, wenn du deine falschen Gedanken, Gefühle und vor allem Gewohnheiten beim Essen verändert hast, kann sich eine positive und vor allem dauerhafte Veränderung beim Abnehmen einstellen, da es dich sonst stresst, sich wie ein Kampf anfühlt, bei dem dir die Energie fehlt und du Heißhungerattacken bekommst.

Alleine dein Umgang und deine Einstellung (also dein Mindset) zum Thema essen ist, was einem Großteil der Frauen und Männer beim Abnehmen im Weg steht.

Stelle es dir so vor:

Dein Unterbewusstsein hat eine Reihe starker Gewohnheiten, nach denen es seit Jahren vorgeht. Nun magst du abnehmen und willst durch Willenskraft und Verzicht gegen eben diese Gewohnheiten kämpfen.

Du kannst dabei nur verlieren, denn solange du nichts an diesen unbewussten Entscheidungsmustern beim Essen änderst, wird es immer wieder gleich enden. Du bekommst Heißhungerattacken und du wirst wieder zunehmen. Oft sogar mehr, als du vorher gewogen hast. Der typische Jojo-Effekt also.

Du musst also zunächst verstehen, warum du bislang nicht abnimmst und welche unbewussten Gewohnheiten daran schuld sind.

Wenn du es oben noch nicht getan hast, kannst du es jetzt selbst testen. Finde heraus, was dich bislang wirklich vom Abnehmen abgehalten hat.

Tipps für das richtige Mindset beim abnehmen ohne Sport.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkFibmVobWVuIG9obmUgU3BvcnQgfCBTbyBzY2hhZmZzdCBkdSBlcyBnYW56IGVudHNwYW5udCIgd2lkdGg9IjgwMCIgaGVpZ2h0PSI0NTAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvMXN1T0hXTzJ5WjQ/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcmVsPTAmZW5hYmxlanNhcGk9MSZvcmlnaW49aHR0cHMlMjUzQSUyNTJGJTI1MkZ3d3cuaW50dWVhdC5kZSZjb250cm9scz0xIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=

Tipp 1: Zielsetzung beim Abnehmen ohne Sport

Wenn du ein klares Ziel vor Augen hast, dann wirst du bis in die Fingerspitzen motiviert sein, etwas zu verändern.

Frage dich also:

  • Was möchtest du überhaupt erreichen?

  • Was ist also dein Ziel und warum möchtest du das überhaupt erreichen?

Erst dann wirst du deine Gewohnheiten überhaupt verändern wollen, weil du etwas hast, wo du hin möchtest. Ein klares Bild, was sich verändern soll und wie du z.B. aussehen möchtest.

Du glaubst nicht, dass die Zielsetzung so wichtig ist?

Wenn ich jetzt zu dir sagen würde, laufe bitte drei Wochen lang jeden Tag eine runde um den. Block, dann würdest du mir den Vogel zeigen und sagen “Mareike, warum sollte ich das denn machen? Das mache ich sicher nicht!”

Wenn ich aber zu dir sagen würde:
Du bekommst eine Million Euro von mir, wenn du drei Wochen lang täglich einmal um den Block läufst, dann würdest du sicherlich einiges verändern, um direkt loszulegen, oder?

Und genauso ist es mit deinem Ziel und mit deinem “Warum?”

Wenn du ganz klar vor Augen hast, wer möchtest du sein und warum möchtest du diese Veränderung, dann ändert sich deine Motivation.

Stelle dir zum Beispiel diese Dinge vor:

  • Wie viel mehr Energie wirst du haben?

  • Wie viel glücklicher wirst du sein?

  • Wie viel mehr Leichtigkeit wirst du spüren?

  • Wie stolz wirst du sein?

  • Wie schön wirst du dich fühlen?

  • Wie sehr wirst du ein Vorbild sein für andere Menschen?

Du wirst nicht mehr von fake Bildern auf Instagram oder jedem Gramm auf der Waage motiviert oder demotiviert, sondern schafft es, dein persönliches “Warum” zu deinem Motivator zu machen. Und dieser ist stärker als äußere Einflüsse.

Tipp 2: Gedanken und Selbstwahrnehmung umstellen

Kennst du diese Gedanken?

  • ” Ich bin dick!”

  • “Ich muss dünner werden! “

  • “Ich kann das nicht.”

  • “Ich werde das niemals schaffen.”

  • ” ich bin hässlich!”

Wenn diene Gedanken so negativ sind, hat das direkten Einfluss auf deinen Erfolg beim Abnehmen. Denn durch negative Gedanken fühlst du dich schlechter, deine Körperhaltung wird schlechter, du hast weniger Energie, du hast hattest wenig Lust, irgendwas in deinem Leben zu machen.

Dadurch hast du auch anders gehandelt. Deine Gedanken sind negativ, deine Gefühle sind negativ, du fühlt sich schlecht, fühlt sich elend und du handelst dann auch anders.

Was passiert?

  • Du bist gestresst

  • Du isst emotional

  • Du isst die Chips, den Kuchen, die Schokolade um dich besser zu fühlen

Nicht, weil du es wirklich möchtest, sondern, weil sie dir das Gefühl geben, dich besser zu fühlen. Gleichzeitig denkst du dir aber auch “ist doch egal, ich bin doch eh schon dick”

Und jetzt stell es dir andersherum vor. Stelle dir vor, wie du dich fühlst und handelst, wenn du positive Gedanken hast.
Beispielsweise wie einen super schönen Tag im Urlaub, an dem du gut gelaunt und motiviert aufwachst. Würdest du da direkt zu Schokolade un Co. greifen?

Und wenn du jetzt stell dir vor, du wachst von heute an jeden Tag so gutgelaunt und motiviert auf mit dem Gedanken:

  • Ich bin gut, so wie ich bin.

  • Ich bin schön, und ich bin wertvoll.

  • Ich kann alles erreichen, was ich mir vornehme.

Du fühlst dich glücklich und zufrieden und dadurch werden dir die Schritte zu deinem Abnehm-Ziel leichter fallen.

Und mit dieser Leichtigkeit im Alltag, was meinst du, wie würdest du dann essen? Höchstwahrscheinlich würdest du zu Lebensmitteln greifen, die dich zu deinem natürlich schlanken Körper führen.

Du hättest mehr Freude daran, gesünder zu essen, weil du anders denkst, weil du anders fühlst und darauf auch anders handelst.

Tipp 3: Schlechte Gewohnheiten verlernen und gute erlernen

Ich habe ja gerade schon gesagt, dass die Essgewohnheiten für dein Gewicht deutlich wichtiger sind als die Sport-Gewohnheiten.

Was sind Gewohnheiten, die dich zu deinem Wohlfühl-Körper führen?

Die wichtigsten kann ich dir nennen und dir gerne Schritt für Schritt zeigen, wie du sie ganz einfach anwenden kannst.

  1. Höre auf dein natürliches Hungergefühl

  2. Ausgewogene Mahlzeiten zubereiten mit Lebensmitteln, die dir Energie geben

  3. Emotionales Essen erkennen und stoppen

     

Wenn du Schritt für Schritt lernen willst, wie du falsche Essgewohneiten los wirst und richtige Essgewohnheiten lernst, um ohne Sport abzunehmen, dann empfehle ich dir mein kostenloses Online-Seminar.

Beitrag teilen
Facebook
Twitter
LinkedIn
Kategorien
Beliebter Podcast
Beliebte Videos
Kostenloser Selbsttest
Bitte wähle aus, in welchen Mitgliederbereich du möchtest

Hier gelangst du zum neuen Mitgliederbereich, in dem du das intueat 5 Programm sowie den intumind-Club findest.

Nutze den alten Mitgliederbereich für ältere intueat Programme und intupower.