5 Gründe Sport zu machen

Teilen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Infos

Warum ist Sport wichtig?

Kennst du das auch? 

Du willst abnehmen und kämpfst dich zum Sport.
Lust hast du darauf nach kurzer Zeit keine und selbst die anfängliche Motivation geht schnell wieder verloren.

Das ist kein Wunder! 

Die meisten von uns, machen Sport, weil sie glauben, man kann ohne Sport nicht abnehmen.

Aber das ist falsch. Sport ist wichtig, aber nicht einfach nur, um abzunehmen.

Abnehmen kannst du auch ohne Sport.

In diesem Beitrag erkläre ich dir die 5 wahren Gründe, warum du Sport machen solltest.Am Ende des Artikels sage ich zudem, wie du herausfindest, welcher Sport der richtige für dich ist. 

Inhaltsverzeichnis

5 Gründe für Sport – Warum ist Sport gut für dich?

Grund 1: Sport und Gesundheit - Sport macht gesund!

Bewegung hat viele Vorteile und wirkt sich positiv auf unser Leben aus. Einer davon ist der gesundheitliche Aspekt. 

Wer regelmäßig Sport treibt, ist seltener krank. 

Vor allem im Alltag unserer heutigen Gesellschaft ist Sport wichtig: 

wir fahren mit dem Auto oder der Bahn, sind am Arbeitsplatz gezwungen, über eine lange Zeit am Schreibtisch zu sitzen oder und sitzen spätestens abends vor dem Fernseher oder dem Computer. 

Da stellt Sport eine tolle Aktivität dar, um unseren Kreislauf in Schwung zu bringen und unserem Körper etwas Gutes zu tun.

Grund 2: Sport gegen Stress – Bauchfett verlieren

Nicht nur unser physisches Wohlergehen wird durch körperliche Aktivitäten beeinflusst, sondern auch unser emotionales Befinden. 

Dazu gehört, dass Sport uns mit seiner stressabbauenden Wirkung dabei hilft, den Kopf frei zu bekommen und positiver zu denken.

Zudem sind wir nach dem Sport deutlich entspannter und kommen viel besser zur Ruhe.

Achtung: dies sorgt nachweislich dafür, dass wir es leichter habe, Bauchfett zu verlieren. 

Gezielt Bauchfett zu verlieren, ist nämlich nur auf eine Art und Weise möglich, die ich dir im verlinkten Artikel erkläre.

Grund 3: Abnehmen und Muskeln aufbauen – Sport macht uns stark

Das einzigartige Gefühl nach dem Sport ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend. Man ist entspannt und stolz, etwas geschafft zu haben. Der Effekt ist ein völlig anderes Körpergefühl. Die sportliche Betätigung baut unser Selbstvertrauen auf.


Aber Sport kann auch Muskulatur aufbauen. Diese wiegt zwar mehr als Fett, weshalb wir uns beim Blick auf die Waage nicht erschrecken dürfen.

Mehr Muskulatur bedeutet aber auch: mehr Energiebedarf unseres Körpers. Und damit: mehr Essen, das wir essen können, ohne zuzunehmen! 

Sport kann deine Ziele beim Abnehmen also auf viele Arten unterstützen.

Grund 4: Hunger nach Sport – Echter Hunger statt Heißhungerattacken

Sport als Unterstützung: Wenn wir uns sportlich betätigen, können wir unsere Körpersignale und somit auch unsere Hunger- sowie Sättigungssignale eindeutiger wahrnehmen. 


Sport stärkt somit die Beziehung zu unserem Körper und verhindert Heißhungerattacken.

Grund 5: Sport macht glücklich – Serotonin und Sport

Sport macht glücklich. Buchstäblich. 

Denn wenn wir Sport treiben, wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet.

 

Es löst Glücksgefühle in uns aus und hebt unsere Stimmung. 

Sport steigert somit unser gesamtes Wohlbefinden und trägt zu einer verbesserten Lebensqualität bei. 

Er hilft Dir dabei, Dich fit zu fühlen und macht schlichtweg gute Laune.

Fazit: Warum ist Sport wichtig für dich?

Sport ist wichtig, da er Einfluss auf unseren Körper unseren mentalen Fähigkeiten und unser Wohlbefinden hat.

  1. Sport unterstützt unsere Gesundheit
  2. Sport senkt Stress und fördert Erholung, was uns sogar dabei hilft, Bauchfett zu verlieren
  3. Sport fördert den Muskelaufbau und hilft uns dadurch auf mehrere Weisen beim Abnehmen
  4. Sport hilft uns, unser natürliches Hungergefühl besser zu spüren
  5. Beim Sport schüttet unser Körper Glückshormone aus. Er steigert dadurch unser allgemeines Wohlbefinden 

Körper, Geist und Seele profitieren von Sport.

Welchen Sport soll ich machen?

Wenn du aus den genannten 5 Gründen für Sport jedoch erkannt hast, wie nützlich Sport für dich sein kann, fragst du dich sicher: Welchen Sport soll ich machen?

Die Antwort ist ganz einfach: Jede Form der Bewegung, die dir Spaß macht und/oder dich herausfordert, ist gut für dich. Noch wichtiger ist, dass du die Bewegung und den Sport in deinen Alltag integrierst.

Es bringt nichts, wenn du ein hoch motiviert ein paar Wochen lang jeden Tag ins Studio gehst, es dann zu stressig und anstrengend wird und es wieder lässt. 

Finde einen Weg, der zu deinen Bedürfnissen passt. Integriere Bewegung und Sport in deinen Alltag. 

Nimm die Treppen, statt den Aufzug, stehe zwischendurch, statt nur zu sitzen, mache ausgedehnte Spaziergänge. Egal ob zur Arbeit, in der Mittagspause oder abends zum Sonnenuntergang.


Finde eine Sportart, die du gerne machst und mache sie lieber seltener, dafür aber regelmäßig und langfristig. Das Wichtigste ist, dass du dich wohl in deinem Körper fühlst. Egal ob beim, beim Sport, im Alltag oder beim Essen.