Fragen? Ruf uns an: 0211 97533244 (Mo - Fr von 10 - 16 Uhr) | [email protected]

Intuitiv Essen und Abnehmen im Alltag

Intuitives Essen im Alltag. Tipps und Hilfestellungen.

Intuitiv Essen trotz Stress im Alltag

Hast du das Gefühl, dass intuitiv Essen und Abnehmen im Alltag zu kompliziert wäre? 

Wie funktioniert das mit einem Vollzeitjob, der Pausenzeiten vorschreibt, oder mit einer mehrköpfigen Familie? Oder möglicherweise beides in Kombination?

Es ist selbstverständlich, dass man am Anfang noch ein wenig ratlos ist, alles unter einen Hut zu bekommen. Dabei beinhaltet das intuitive Essen so viel Freiheit und Flexibilität! 

Und genau dafür habe ich heute neben Alltagsbeispiel und praktischen Tipps auch ein Geschenk für dich.

Dr. med. Mareike Awe
Dr. med. Mareike Awe

Ärztin, Ernährungsexpertin und Spiegel Bestsellerautorin.

Trotz Job, Familie und Co. intuitiv Essen im Alltag

Feste Essenzeiten? 2 Praxisbeispiele

Intuitives Essen mit der Familie

Der Grund für feste Essenszeiten mit der Familie,  ist für viele nicht das Essen, sondern die gemeinsame Zeit, die sie mindestens einmal am Tag miteinander verbringen möchten. 

Doch möglicherweise haben gar nicht alle zum gleichen Zeitpunkt Hunger. Warum sollte man dann etwas essen?

Vielmehr ist es gesünder, intuitiv zu essen – das gilt für die ganze Familie. Das bedeutet aber nicht, dass die gemeinsame Zeit verloren geht. Hier sind andere gute Möglichkeiten, um intuitives Essen und abnehmen im Alltag umzusetzen und gleichzeitig die Familienzeit genießen zu können:

1. Alternative
Alle sitzen zur verabredeten Zeit am Tisch, aber es essen nur diejenigen, die wirklich Hunger haben. So wird die Zeit mit der Familie bewahrt und keiner muss ein körperliches Unwohlsein empfinden, weil er isst, obwohl er keinen Hunger hat. 

Diese Variante ermöglicht den Personen, die gerade nichts essen, entspannt von ihrem Tag und neuen Ereignissen zu berichten, während sich andere Familienmitglieder auf das Essen konzentrieren können. Sollte einem aber etwas fehlen, kann man sich z.B. mit einer Tasse leckerem Tee dazusetzen. 

Du kannst mit Blick auf das Essspektrum deinen großen Hunger durch kleine Mahlzeiten auch aufschieben. Unten 

2. Alternative
Verbringt Eure gemeinsame Zeit nicht am Esstisch, sondern an einem anderen Platz oder Ort. 

Sucht Euch Beschäftigungen aus, die Ihr alle gerne macht und bei der Ihr Euch ähnlich wie Ihr es sonst beim Essen getan habt, austauscht. Das könnte zum Beispiel eine gemütliche Stunde auf dem Sofa sein, ein Kartenspiel oder ein Spaziergang sowie viele weitere kleine Unternehmungen, die Euch allen guttun.

Zu aller erst beschäftigen wir uns mit dem Hunger. Ein elementarer Grundsatz des intuitiven Essens ist, nur bei körperlichem Hunger zu essen. 

Denn nur, wenn dein Körper dir ein Signal sendet, dass er Energie braucht, solltest du essen. Wenn du zudem lernst, auf deine natürliche Sättigung zu hören und nur bei Hunger isst, stoppst du auch Heißhungerattacken. 

Zögerst du immer wieder den Hunger lange hinaus und „hungerst“ regelrecht, wie bei den meisten Diäten, ist das Stress für deinen Körper und er bildet zunehmend Fettreserven für die kommende Hungerphase. So stellt er sicher, auch in schlechten Zeiten versorgt zu sein. 

Doch es ist das Gegenteil von dem, das du eigentlich erreichen willst.

Neben dem Gewicht steht dein körperliches Wohlbefinden im Mittelpunkt. Dafür ist es wichtig, dass du mit deinem Körper zusammenarbeitest. 

Wenn du seine Signale und Bedürfnisse wahrnimmst und achtest, wirst Du etwas dafür ernten: nämlich Wohlbefinden.

Wenn du nicht aus Hunger, sondern beispielsweise aus Emotionen (Langeweile, Frust, Einsamkeit) isst, wirst du wahrscheinlich merken, dass dir das Essen gar nicht so richtig schmecken will und du fühlst dich danach eher unwohl und aufgebläht. 

Das ist verständlich, denn Dein Körper hat in dem Moment gar keine Nahrung verlangt.

Isst du aus Hunger, schmeckt dir das Essen umso besser. Mit der Zeit merkst du, wie wohl du dich fühlst, wenn du deinem Körper das gibst, was er benötigt. 

Keine Sorge: Intuitives Essen ist flexibel und es gibt für jede Situation Tricks und Möglichkeiten, die wir uns nun genauer anschauen.

Intuitives Essen bei der Arbeit

Hast du auch feste Pausenzeiten auf der Arbeit?

Auch dafür gibt es eine Lösung. Lerne deinen Körper kennen und nutze diese Möglichkeit, um zu einer vorgeschriebenen Zeit (mit-)essen zu können. Du kannst deinen Hunger als geübte intuitive Esser:in nämlich „planen“, indem du ihn im Rahmen des Essspektrums verschiebst. 

Um deinen Hunger planen zu können, benötigt es ein wenig Übung. Bist du mittlerweile ein wenig mit dem intuitiven Essen vertraut, wird es dir leichter fallen. 

Der elementare Punkt bei der Planung von Hunger ist die Menge, die du isst.
Wenn du weißt, dass Du beispielsweise um 13 Uhr Mittagspause hast, kannst Du beim Frühstück schon Einfluss darauf nehmen, dass du im diese Uhrzeit auch wieder Hunger verspüren wirst.

Frage Dich: Brauche ich das ganze Frühstück oder kann ich etwas weniger Essen, um zur Mittagspause wieder hungrig zu sein? Bleibst du also im idealen Bereich des Essspektrums? 
Nutze kleine Mahlzeiten, um weder zu hungrig, noch zu satt zu sein. 
Du wirst schnell lernen, welche Dinge, die du essen magst, dir dabei helfen, deinen Hunger zu planen.

 Wichtig ist natürlich, auch weiterhin, dass etwas isst, wenn du Hunger hast! 

Aber versuche Dich langsam und gefühlvoll heranzutasten, wieviel Du benötigst, um auch zum Beispiel in der Mittagspause Hunger zu habe.

Weitere Tipps zum Intuitiven Essen im Alltag

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IvCfjqcgSW50dWl0aXYgZXNzZW4gaW0gQWxsdGFnIC0gRXVyZSBow6R1Zmlnc3RlbiBGcmFnZW4gKFBvZGNhc3QgMTQ2KSB8IG1hcmVpa2Vhd2UuZGUiIHdpZHRoPSI4MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2NscXJPTUtKQ1BNP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnJlbD0wJmVuYWJsZWpzYXBpPTEmb3JpZ2luPWh0dHBzJTI1M0ElMjUyRiUyNTJGd3d3LmludHVlYXQuZGUmY29udHJvbHM9MSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Lerne intuitives Essen und löse Abnehmblockaden nachhaltig

Ein ganz wichtiger Faktor, um auf dein natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl zu hören und nicht durch falsche Denkmustern wie “ich muss immer zur Mittagspause etwas Essen”, “mein Teller muss leer sein” u.v.m. ein gestörtes Essverhalten beizubehalten, ist dein Mindset. 

Studien zeigen: 90% all unserer alltäglichen Entscheidungen werden gar nicht bewusst, sondern unterbewusst getroffen. Auch beim Essen. Das Intueat-Programm löst das Problem an der Wurzel auf.

Mit gezielten Mentalübungen wird dein Unterbewusstsein trainiert und du lernst, wie du wieder mehr auf die Signale deines Körpers hörst.

Für ein befreites Essverhalten ohne Verzichte und Zwänge.

Beitrag teilen
Facebook
Twitter
LinkedIn
Kategorien
Beliebter Podcast
Beliebte Videos
Kostenloser Selbsttest
Bitte wähle aus, in welchen Mitgliederbereich du möchtest

Hier gelangst du zum neuen Mitgliederbereich, in dem du das intueat 5 Programm sowie den intumind-Club findest.

Nutze den alten Mitgliederbereich für ältere intueat Programme und intupower.