Lesezeit: 7 Minuten

„Wie kann ich mein Immunsystem stärken?“ – Hast du es in den letzten Tagen auch schon gegoogelt? Die Angst und die Sorge um die Gesundheit unserer Liebsten und die der eigenen ist in Zeiten von Corona groß. Die aktuelle Situation war noch vor wenigen Wochen, ja sogar Tagen, für viele Menschen undenkbar. Ein Szenario, was man sonst nur aus Katastrophenfilmen kennt: Geschlossene Schulen, Kitas, Restaurants – ja sogar geschlossene Spielplätze. Die Straßen sind teilweise wie leergefegt und die Bevölkerung macht es sich zuhause gemütlich. Gemütlich? Wohl kaum. Denn Sorgen um die Gesundheit und das Immunsystem werden jetzt zum täglichen Begleiter.

Tipps, wie du dein Immunsystem stärken kannst

Corona Immunsystem stärken

“Wie kann ich mein Immunsystem in Zeiten von Corona stärken?” – Eine Frage, die aktuell nicht selten bei Google eingegeben wird. Die Tatsache, dass du gerade diese Zeilen liest zeigt, dass wohl auch du auf der Suche nach Inspiration bist.

Im Internet gibt es viele Tipps und Tricks, die das Immunsystem stärken können. Häufig findet man eine Auflistung vitaminreicher Lebensmittel. Die Paprika mit einem hohen Vitamin C Gehalt, ist für viele eine Art Geheimwaffe. Viele schwören auch auf viel Bewegung an der frischen Luft oder Gesundheitsbooster wie goldene Milch oder Ingwer-Zitronen-Shots (hier findest du eines unserer Rezepte). In den aufgezählten Dingen steckt natürlich viel Wahrheit drin. Denn alles, was dem Körper guttut, wirkt sich positiv auf den Körper aus. Klingt logisch, oder? Oftmals wird aber ein Aspekt, der sich ebenfalls positiv auf unser Wohlbefinden auswirkt, vergessen.

Stärke deine Gesundheit durch die Kraft deiner Gedanken

Gesundheit Kraft Gedanken Gesund

Immunsystem stärken durch einfaches Denken? Du denkst, das ist Hokuspokus? Dann hast du falsch gedacht. Denn Studien belegen, dass die eigenen Gedanken einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden und die Gesundheit haben.

Eine positive Lebenseinstellung steigert deine Abwehrkräfte

Dass ein erhöhter Stresslevel einen großen Einfluss auf unsere Immunfunktion und unser Krankheitsrisko hat, zeigen bereits zahlreiche wissenschaftliche Studien. Doch was kannst du noch tun, um dein Immunsystem neben Ernährungstipps und gutem Stressmanagement positiv zu beeinflussen?

Fest steht, dass vertrauensvolle Beziehungen sowie das Erleben sozialer Unterstützung mit geringeren Entzündungswerten verbunden sind und somit die Immunabwehr stärken. Ein hohes Maß an sozialer Integration, also an gepflegten freundschaftlichen und familiären Kontakten sowie an sozialen Aktivitäten geht nachweislich mit geringen Entzündungslevels und einer effektiveren Regulation von Immunzellen (Leukozyten) einher.

Selbst ob wir uns mit einem Virus anstecken oder nicht, kann von unserer emotionalen Verfassung abhängen. Das konnte der amerikanische PNI-Forscher Sheldon Cohen eindrucksvoll in einem Experiment zeigen. Dazu setzte er gesunde Testpersonen unter Quarantänebedingungen gezielt bestimmten Viren aus. Es stellte sich heraus, dass sich bei Weitem nicht alle Testpersonen mit dem jeweiligen Virus ansteckten. Personen mit einem positiven emotionalen Persönlichkeitsprofil erkrankten seltener und zeigten weniger klinische Symptome.¹ Selbst wenn es uns durch gewisse Lebensumstände nicht möglich ist, in direkten sozialen Kontakt mit unseren Liebsten zu treten, lohnt es sich für deine Gesundheit also immer andere Wege zu finden, um diesen sozialen Austausch aufrecht zu erhalten. Im digitalen Zeitaltern haben wir ja glücklicherweise einige Alternativen.

Inwiefern können wir uns selber heilen und damit unsere Gesundheit schützen?

Der wohl bekannteste spirituelle Wissenschaftler Dr. Joe Dispenza hat wissenschaftlich bewiesen, dass der Mensch in der Lage ist, sich alleine durch die Kraft seiner Gedanken zu heilen.²

Mit Gedanken das Immunsystem stärkenSelbstheilung, also die „Heilung ohne medizinische Behandlung“ bedeutet aus der psychoneuroimmunoligischen Sicht, dass dein Immunsystem gesundheitsförderliche Information registrieren, verarbeiten und speichern kann. Als selbstheilend gelten beispielsweise gezielte Anwendungen von Entspannungstechniken die nachweislich positive Auswirkungen auf deine Immunabwehr haben oder auch Imaginationstechniken, bei der im hypnotischen Zustand visualisiert wird, wie beispielsweise weiße Blutkörperchen gefährliche Tumorzellen im eigenen Körper angreifen und unschädlich machen. So lässt sich ein deutlicher Anstieg an weißen Blutkörperchen erreichen, also eine Stimulation der Abwehrzellen.³ Die Kraft deiner Gedanken ist unfassbar hilfreich, um dir ein gesünderes Leben zu erschaffen. Du möchtest diese Kraft für dich und deine Gesundheit nutzen? Dann bist du hier genau richtig!

Erfahre, wie du dein Immunsystem stärken kannst – durch Mentaltraining

Diese 3 Fakten helfen Dir dein Immunsystem zu stärken und gesund zu bleiben:

  1. Deine Gedankenkraft hat einen riesigen Einfluss auf deine Gesundheit.
  2. Es ist jetzt wichtig, dass du die Eigenverantwortung für deine Gesundheit übernimmst.
  3. Es gibt einfache Übungen, die dir JETZT helfen können.

Genau deshalb hat Dr. med. Mareike Awe, Ernährungsmedizinerin und Expertin für mentales Training eine hocheffektive Mentalübung veröffentlicht. Sie hilft Dir durch deine eigenen Gedanken Deine Gesundheit positiv zu beeinflussen und Dein Immunsystem stark zu machen.

Das sagen unsere Leserinnen zur Mentalübung:

Immunsystem stärken Mentale Übung Immunsystem stärken Mentale Übung

Hör dir die Mentalübung, um dein Immunsystem zu stärken, hier bei Youtube an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oder höre dir die Mentalübung bei iTunes oder Spotify an:

iTunes
Spotify

¹ Cohen S et al. Positive emotional style predicts resistance to illness after experimental exposure to rhinovirus or influenza a virus. Psychosomatic Medicine 68, 809-815, 2006
² DISPENZA, D. (2014). Du bist das Placebo. Bewusstsein wird.
³ Schubert C (Hrsg). Psychoneuroimmunologie und Psychotherapie. Schattauer, Stuttgart 2011